Karain-Höhle

Lassen Sie sich in den Bann ziehen von den einzigartigen Formationen in einer der größten, natürlichen Höhlen der Türkei. Entdecken Sie einen Höhlenkomplex, der bereits in der Steinzeit bewohnt war. Sie werden beeindruckt sein von den bizarr geformten Wänden und Decken und dem einzigartigen Formenreichtum.

Beeindruckende Höhlenwelt

Eine gekonnt und effektvoll angebrachte Beleuchtung bringt die natürliche Schönheit der Karain-Höhle voll zur Geltung. Die Höhle besteht aus drei Kammern, die durch schmale Öffnungen und Gänge miteinander verbunden sind. Jeder Raum zeigt sich in einem anderen, beeindruckenden Form- und Farbspiel der Natur. Tauchen Sie ein in die Welt der Stalagmiten und der Stalaktiten mit ihren prachtvollen Formen und ihren unterschiedlichen Farben.

Farb- und Formenspiel der Natur

karain Hoehle bei Antalya

Hier wohnten die Neandertaler

Die rund dreißig Kilometer von Antalya entfernte Karain-Höhle ist eine der ältesten Siedlungsstätten Anatoliens. Bei Ausgrabungen wurden Funde aus der Alt-, Mittel- und Jungsteinzeit sowie der Kupfersteinzeit, der Bronzezeit und späterer Epochen gemacht. Man hat unter anderem Klingen und Pfeilspitzen sowie Knochen von verschiedenen Tieren und auch menschliche Knochen in der Höhle gefunden. Inschriften an den Wänden bezeugen, dass die Höhle zeitweise auch als Tempel genutzt wurde. Viele der Fundstücke können Sie im archäologischen Museum Antalya besichtigen.

Rund um die Karain Hoehle bei AntalyaRund um die Karain-Höhle

Nach dem Sie den Aufstieg zur Höhle geschafft haben, werden Sie mit einem wunderschönen Ausblick auf die fruchtbare Hochebene um das Dorf Döşemealtı belohnt. Unmittelbar um die Höhle herum bieten Ihnen schöne alte Bäume ein schattiges Plätzchen zum Ausruhen nach der beschwerlichen Kraxel-Tour auf die Höhe der Karain-Höhle.

So kommen Sie zur Karain-Höhle

Fahren Sie ab Antalya in Richtung Burdur (D650), kurz hinter dem Zoo (Antalya Hayvanat Bahçesi an der linken Straßenseite) biegen Sie links ab Richtung Korkuteli (D350). Achten Sie nach etwa 15 km auf die Hinweisschilder zur Karain-Höhle (Karain Mağarası).

Hinweis für gehbehinderte Menschen

Der Besuch der Karain-Höhle ist für gehbehinderte Menschen leider unmöglich. Es führt ein sehr unebener, steiniger Aufstieg nach oben, der zum Teil mit Händen und Füßen bewältigt werden muss.

Quellangabe: Neben eigenen Recherchen wurden für diese Seite Informationen aus der Broschüre „Antalya“ herausgegeben von der Republik Türkei, Ministerium für Kultur und Tourismus verwendet.

Dieser Beitrag wurde am von in veröffentlicht. Schlagworte: , , .