Medikamente Türkei

Vom Aspirin bis zur Antibabypille – in der Türkei können Sie alles kaufen und alles ist um ein Vielfaches billiger als in Deutschland. Ein guter Grund im Urlaub die Hausapotheke aufzufüllen und dabei jede Menge Geld zu sparen. Dabei müssen Sie nicht nur den Rat Ihres Hausarztes oder Apothekers beachten, beim Kauf von Medikamenten in der Türkei gilt der Leitsatz „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“.

Billige Medikamente in der Türkei kaufenWas kosten Medikamente in der Türkei?

Grundsätzlich zahlen Sie einen Bruchteil des deutschen Preises. Die Ersparnis liegt je nach Produkt bei bis zu 90 Prozent. Wenn Sie also für ein bestimmtes Präparat in zu Hause 50 Euro zahlen würden, so kostet das in der Türkei 5 Euro. Ein überaus verlockender Preisvorteil, den Sie durchaus nutzen können, wenn Sie bestimmte Verhaltensmaßregeln beachten und die gesetzlichen Bestimmungen einhalten.

Medikamente in der Türkei kaufen?

… ohne Wenn und Aber: nur in Apotheken. Das türkische Wort für Apotheke ist „Eczane“, meist ist auch die deutsche Bezeichnung angeschrieben. Wenn Sie eine Packung Aspirin erstehen wollen, dann ist das problemlos. Wenn Sie aber Beratung brauchen, dann schauen Sie sich genau an mit wem Sie sprechen. Nicht jeder nette Herr im weißen Kittel hinter der Verkaufstheke ist wirklich ein Apotheker.

Es besteht in der Türkei die Verpflichtung die Lizenz zum Betreiben einer Apotheke öffentlich in den Geschäftsräumen auszuhängen. Dieses Schriftstück hängt meist in einem Bilderrahmen an einer gut einsehbaren Stelle und ist nicht nur mit dem Namen sondern auch mit einem Bild des Apothekers versehen. So können Sie leicht feststellen, ob Sie mit einem kompetenten Fachmann sprechen oder nicht.

Medikamente und Naturheilmittel aus der TürkeiBrauchen Sie ein Rezept in der Türkei?

Für viele Medikamente ja, für viele aber auch nicht. Nicht alles was in Deutschland rezeptpflichtig ist, erfordert in der Türkei eine ärztliche Verschreibung. Beachten Sie aber beim Kauf, dass es durchaus Mittel gibt, deren Einnahme gefährlich ist. Die deutsche Rezeptpflicht hat durchaus ihre guten Gründe. Bevor Sie Ihre Gesundheit gefährden, sollten Sie den Rat eines Fachmanns einholen.

 

Medikamente: Original und Alternative

Sie werden beim Betreten der Apotheke viele Arzneimittel sehen, die Sie kennen. Wenn Sie auf der Suche nach einem bestimmten Produkt sind, das es in der Türkei nicht gibt, dann wird man Ihnen eine Alternative anbieten. Schnell wird der Apotheker mittels Computer und der Zusammensetzung des gewünschten Produkts ein „identisches Medikament“ finden und anpreisen. Bedenken Sie dabei immer, wie gefährlich die Einnahme insbesondere von verschreibungspflichtigen Medikamenten sein kann und überlegen Sie gut, ob Sie das angebotene Mittel wirklich kaufen wollen.

Apotheke im Stadtzentrum von AntalyaMedikamente kaufen – eine gute Adresse

Aus eigener Erfahrung können wir Ihnen zu diesem Thema leider keine Informationen geben. Wir können Ihnen aber eine Apotheke nennen, die einen guten Ruf in Antalya hat. Viele Deutsche, die oft an der türkischen Riviera ihren Urlaub verbringen oder in Antalya leben, versorgen sich hier mit den notwendigen Medikamenten. Wir haben über viele Jahre hinweg nur positive Aussagen gehört, negative Erfahrungen sind uns nicht zu Ohren gekommen. Der Inhaber der Öztürk-Apotheke spricht gut Deutsch und ist den Angaben zufolge ein zuverlässiger und gewissenhafter Apotheker. Die Öztürk-Apotheke bietet neben einer umfangreichen Palette an klassischen pharmazeutischen Produkten auch ein großes Sortiment an Naturheilmitteln an. Die Lage der Apotheke im Stadtzentrum von Antalya haben wir auf dem Plan am Ende dieser Seite dargestellt. Als wir die Aufnahme gemacht haben, wurde der Vorplatz vor der Apotheke gerade renoviert, deshalb ist die Fassade zum Teil mit Zeitungen geschützt.

Gesetzliche Bestimmungen bei der Medikamenten-Einfuhr

Preisvorteil in der Türkei auch bei NaturheilmittelnSie dürfen nicht in uneingeschränkter Menge und nicht jede Art von Arzneimitteln nach Deutschland einführen. In der Regel ist es erlaubt Medikamente für den eigenen Bedarf für maximal drei Monate aus der Türkei mitzubringen. Gewisse Präparate unterliegen sogar einem Einfuhrverbot, insbesondere Mittel die gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen. Bevor Sie sich wegen der günstigen Preise zu einer Schnäppchenjagd auf Medikamente hinreißen lassen, informieren Sie sich gut. Das Bundesministerium für Finanzen hat auf seiner Webseite ausführliche Informationen zu diesem Thema. Im Zweifelsfall sollten Sie  sich vor Ihrem Urlaub beim zuständigen Zollamt erkundigen. Ein Verstoß gegen die Einfuhrbestimmungen in diesem Bereich ist kein Kavaliersdelikt, er kann zu hohen Geldstrafen oder auch zu Freiheitsstrafen führen.

Quellangaben: Die Lizenz für das erste Foto auf dieser Seite (Medikamentenkapseln mit türkischem Geld) wurde von der Fotolia LLC, 41 East, 11th Street, 11th Floor, New York, USA erworben. Alle weiteren Bilder haben wir mit Genehmigung des Inhabers in der Öztürk-Apotheke in Antalya aufgenommen.

Dieser Beitrag wurde am von in veröffentlicht. Schlagworte: , , .